Industrie, Büro und andere

Prüfung elektrischer Geräte und Arbeitsmittel nach DIN VDE0701-0702 / DGUV-V3, PRCD-S/ S+/ K ortsveränderliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtung

Unternehmer bzw. Arbeitgeber haben seitens des Gesetzgebers die Verpflichtung, Unfälle und Schäden zu vermeiden. Die Grundlagen hierzu basieren aus der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), den technischen Regeln der Betriebssicherheitsverordnung (TRBS), den Arbeitsschutzgesetzen (ArbSchG) und den Vorschriften der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Wir führen für sie die Prüfungen ihrer elektrischen Geräte und Arbeitsmittel mit dem heutigen Stand der Technik entsprechenden, datenbankgesteuerten und regelmäßigen kalibrierten Gerätetestern durch. Dabei erfolgenden die Messungen und Prüfschritte nach DIN VDE0701-0702.

Am Anfang jeder Prüfung erfolgt durch den Prüfer die Erfassung des Betriebsmittels in der Prüfgerätesoftware. In der Prüfsoftware sind die Merkmale des Gerätes, die Inventarkennung und der erforderliche messtechnische Prüfablauf hinterlegt. Um die wiederkehrende Prüfung (Wiederholungsprüfung) für sie in einem wirtschaftlichen -und zeitlichen Rahmen zu halten, wird jedes Arbeitsmittel mittels eines durch den Gerätetester lesbaren Barcodes unverwechselbar gekennzeichnet.

Nach Durchführung der Prüfschritte BESICHTIGEN → MESSEN → ERPROBEN erfolgt die DOKUMENTAION der Prüfergebnisse.

Für jedes von uns geprüftes elektrisches Arbeitsmittel erhalten sie einen separaten Prüfbericht. Auf Wunsch können sie die Daten der erfassten Geräte auch weiter für ihre Inventarisierung in einem für sie lesbaren Format (z.B. Excel) erhalten.

PRCD-S/ S+/ K ortsveränderliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtung nach VDE0661

Ortsveränderliche Fehlerstrom-Schutzschalter PRCD-S/ S+/ K (Portable Residual Current Device) sind zum Schutz der Arbeitnehmern immer dann im Einsatz verpflichtend einzusetzen, wenn Strom aus Steckdosen mit nicht bekannten Schutzmaßnahmen entnommen wird.

Nach DGUV Information 203-006 (Auswahl und Betrieb elektrischer Anlagen und Arbeitsmittel auf Bau- und Montagestellen) ist der direkte Anschluss von elektrischen betriebenen Arbeitsmittel an Steckdosen einer Gebäudeinstallation ohne Anwendung eines zusätzlichen Schutzes (z.B. PRCD-S/ S+) nicht zulässig. Der Zustand der vorgelagerten elektrischen Anlage, das Vorhandensein und die Funktionsfähigkeit der erforderlichen Schutzeinrichtungen kann vom Anwender meist nicht ausreichend beurteilt werden.

Die regelmäßige Prüfung der Schutzwirkungen, erfordert genaue Fachkenntnisse der Funktion und des Aufbaues von PRCD-S/ S+/ K – Schutzschaltern.

Wir prüfen die PRCD-S/ S+/ K nach DIN VDE0701-0702 und den erforderlichen Herstellerangaben. Im Anschluss protokollieren wir die Messergebnisse und stellen diese in einem übersichtlichen Prüfprotokoll zusammen. Die Prüfungen beinhalten den Nachweis der Wirksamkeit weitere Schutzeinrichtungen nach DIN0701-0702 Abschnitt 5.8.


elektro-pruefen.de

Nils Schwiemann
Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Effertzfeld 15
41564 Kaarst

Telefon:

0179/470 60 71

Öffnungszeiten:

Mo–Fr 8–18 Uhr