Industrie & Gewerbe

Nach Errichtung einer elektrischen Anlage bzw. der Herstellung eines elektrischen Arbeitsmittel oder Gerät, erfolgt meist direkt vom Errichter / Hersteller eine 100%ige Erstprüfung. Der Betreiber der Anlage ist drauffolgend für die elektrische Sicherheit verantwortlich. Die DGUV-V3 bzw. DGUV-V4 Vorschriften geben hier aus Sicht der Unfallversicherer weitere klare Informationen zur Durchführung von wiederkehrenden Prüfungen.

Aus unseren Erfahren, können wir die Notwendigkeit zur Prüfungsdurchführung immer wieder anhand von festgestellten Mängeln bestätigen. Mal sind es Fehler die nur mittels Messungen festgestellt werden können, wie z.B. im Bereich der Schutzklasse I, gebrochene oder unzureichende Schutzleiterverbindungen, Isolationsfehler oder zu hohe Übergangswiederstände (Thermografie von elektrischen Anlagen).

Leider stellen wir auch immer wieder augenscheinlich ersichtliche Fehler wie Gehäusebrüche, freiliegende elektrisch leitende Kontakte und fehlerhafte Zugentlastungen der Anschlussleitungen fest. Solche Fehler sind bereits durch den täglichen Benutzer zu erkennen.

Unsere Dienstleistungen umfassen zum Beispiel:

1. Prüfung elektrischer Geräte und Arbeitsmittel nach DIN VDE0701-0702 / DGUV-V3, PRCD-S/ S+/ K ortsveränderliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtung

2. Prüfung von ortsfesten elektrischen Anlagen nach DIN VDE0100-600 / DIN VDE0105-100, DGUV-V3

3. Mess-Service für Installationsbetriebe

4. Thermografie elektrischer Anlagen


elektro-pruefen.de

Nils Schwiemann
Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Effertzfeld 15
41564 Kaarst

Telefon:

0179/470 60 71

Öffnungszeiten:

Mo–Fr 8–18 Uhr