Feuerwehr und BOS

Prüfung von mobilen und im Fahrzeug fest eingebauten Feuerwehr–Stromerzeugern

Aus unseren Erfahrungen werden in vielen Fällen die wiederkehrenden Prüfungen an Stromerzeuger im Feuerwehrdienst nur unzureichend durchgeführt. Dies liegt meist an den elektrotechnischen Besonderheiten der Schutzmaßnahmen. Um den Nachweis über die elektrotechnische Sicherheit festzustellen, erfordert die Prüfung fundiertes Fachwissen.

Für die wiederkehrende Prüfung von Stromerzeugern (tragbare Stromerzeuger der Feuerwehren nach DIN14685, fest im Fahrzeug eingebaute Stromerzeuger nach DIN 14686) gibt es zum heutigen Stand keine eigenständige Prüfnorm.

So prüfen wir:

Unser sinnvoller Prüfablauf basiert auf den grundsätzlichen Prüfnormen der VDE0100-600, um die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen nachzuweisen. Des Weiteren basiert die Prüfung auf den Empfehlungen der DGUV Information 203-032 „Auswahl und Betrieb von Stromerzeugern auf Bau- und Montagestellen“.

Im einzelnen beginnt der Prüfablauf mit einer ausführlichen Sichtprüfung des Stromerzeugers, wobei (soweit wie möglich) alle relevanten Stellen in Augenschein genommen werden.

Im Anschluss erfolgt im Leerlauf des Stromerzeugers die Prüfung des Ansprechwertes des Isolationswächters (IMD) und die Prüfung der Einhaltung der in der DIN 14685 / DIN 14686 geforderten elektrischen Grenzwerte. Nach der Belastung mit Prüfwiderstände und Messung der elektrischen Kenndaten „unter Last“, wird mittels von uns entwickelter Prüfeinrichtung der Test zur Auslösung der eingebauten Schutzorgane (Sicherungen) unter realen Bedingungen (Simulation der maximalen zulässigen Leitungslänge) getestet.

Weitere wichtige Messgrößen, wie Erstfehler-Leckstrom , Isolationswiderstand (je nach Stromerzeuger-Bauart), Niederohmigkeit des Potentialausgleiches und Prüfung der Restspannung nach Abschaltung werden im Prüfablauf ebenfalls ermittelt.

Das Prüfergebnis wird zusammen mit den elektronisch erfassten Messwerten in einem übersichtlichen Prüfbericht dokumentiert.


elektro-pruefen.de

Nils Schwiemann
Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Effertzfeld 15
41564 Kaarst

Telefon:

0179/470 60 71

Öffnungszeiten:

Mo–Fr 8–18 Uhr